Hier wollen wir kurz einen solchen kreativen Prozess mit ein paar Bildern beschreiben:

1. Design oder Schriftzug erstellen, in diesem Fall in Illustrator CC – Speichern der Datei als .ai, .eps oder .pdf.

IMG_7471

 

2. Die Grafik in DrawCut PRO importieren und in der passenden Größe an den Schneideplotter – in unserem Fall ein Secabo T60 – schicken.

Screenshot DrawCut

 

3. Der Schneideplotter – immer noch der Secabo T60 – schneidet den Schriftzug aus einer goldenen Flexfolie von Selectsign aus, hier mit Entgitterrahmen, um uns die Arbeit beim Ablösen der überschüssigen Folie zu erleichtern.

IMG_7474

 

4. Den Schriftzug mit einem Skalpel oder Entgitterstift entgittern.

IMG_7475

 

5. Den Schriftzug in eine Transferpresse einlegen und genau positionieren, wo gewünscht.

IMG_7476

 

6. In unserem Fall bei 165°C für 20s verpressen, hier auf einer Secabo TS7 swingaway Transferpresse.

IMG_7477

 

7. Die Übertragungsfolie abziehen, sobald der Transfer und das Shirt kalt sind.

 

IMG_7478

 

8. Fertig ist das T-Shirt mit Aufdruck – schön geworden, nicht? Der ganze Vorgang dauert für geübte nicht einmal 10 Minuten…

IMG_7481